Scheiß drauf! Grimma ist nur einmal im Jahr [SVT2 vs. TTV Grimma 10:6]

Hallo zusammen,

ÄNDLICH NOHMALE BÄLLE…. ähhh LEUDE!

Heute nehme ich einen Teil der Zusammenfassung mal an den Beginn des Berichtes.
Wir waren froh, als es vorbei war.
Halt wie ein Urlaub mit seinen Kumpels in den Niederungen des Ballermanns.
Man spürt, dass es nicht richtig ist.
Man spürt, dass man sich zu Beginn zum Spaß zwingen muss.
Wenn man dann drin ist laufen Automatismen ab, die nicht schön anzusehen sind, aber man kann es nicht verhindern.
Der Flow ist dein Feind bzw. Freund…

Eimer saufen = Vorhand
Zehn nackte Friseusen singen = Rückhand
Oben ohne tanzen = Kantenball
Die dicke Engländerin anbaggern und ihr den einhändigen BH Öffner anbieten = UNVERZEILICH! HIERFÜR GIBT ES KEINEN VERGLEICH!

Was das Gefühl grundlegend bestärkte ist der Fakt, dass zu Beginn (inkl. Warmspielen) mit unterschiedlichen Bällen (Plastik und Zelluloid) gespielt wurde.
Die Sportsfreunde aus Grimma haben dies nach unserem Hinweis in der ersten Einzelrunde ausgebssert, aber unser war echt wie ein Auftritt von Mickie Krause. Einfach nicht schön.
Olli haben die unterschiedlichen Bälle und Geräusche einen Ohrwurm verpasst, der ihn den ganzen Abend im Kopf blieb.
Er wurde zu Mickie Krause…

Die Story:

Marc und ich spielten mit Abstand unser schlechtestes Doppel der gesamten Hinrunde, trotz bekanntem Zelluloid. Ich kann mich gar nicht mehr an die ganzen Fehler und Unsicherheiten erinnern. 2: 3 gegen Lickschat und Rochan.
Mickie Krause und Richard konnten sich dagegen mit Plaste souverän gegen Stawitzke und Glatz mit 3:1 durchsetzen.

1:1

Runde 1 wurde von Marc mit einem 3:1 gegen Mehlhorn begonnen, ich konnte mich sehr knapp und sehr glücklich mit 3:2 gegen Rochan durchsetzen und Richard gewann 3:1 gegen Lickschat.
Leider musste nur Mickie Stawitzke mit 3:0 den Vortritt lassen.
Das liest sich jetzt aber souveräner als es war. Da waren Bälle dabei, die in keinem Lehrbuch stehen.
Marc war am Fluchen, was bedeutet es läuft nicht.
Ich war ruhig, was bedeutet es läuft nicht,
Richard war beim Friseur, was bedeutet es läuft nicht.
Mickie Krause war mit dem Kopf noch bei den Bällen, was bedeutet es läuft nicht.

4:2

Runde 2 erfüllte dann auch das, was Runde 1 schon andeutete.
Ich wurde von Mehlhorn mit 0:3 vom Tisch genommen.
Marc kämpfte 5 Sätze gegen Stawitzke mit dem besseren Ende für den Gegner.
Mickie Krause war immer noch bei seinen Ohren und nicht am Tisch. 0:3 gegen Stawitzke.
Einzig Richard konnte sich, wenn auch hier mit etwas Glück, 3:2 gegen Rochan durchsetzen.

5:5

Ab Runde 3 war dann Katerbekämpfung angesagt.
Marc 3:1 gegen Rochan, Ich 3:0 gegen Lickschat, Richard 3:2 gegen Stawitzke.
Unser Ohrenmensch Mickie Krause wieder 0:3 (gegen Mehlhorn)

8:6

Runde 4 war dann Katerfrühstück, aber für Grimma!
Marc 3:1 gegen Lickschat.
Ich 3:0 gegen Stawitzke.
Richard war auch schon auf der Siegesstrasse, musste aber nicht mehr nach 2:0 weitermachen

10:6

Fazit:

Doppel 1:1
Marc 3:1
Richard 3:0
Mickie Krause 0:3
Ich 3:1

Wieder einmal ein Ergebnis, das nicht zeigt, wie knapp es eigentlich war.
5 Satz-Spiele für uns, die man auch hätte verlieren können.
Durch die Parallelspiele stand es auch 6:6 und wir guckten uns fragend an.

Die Halle? Vollkommen in Ordnung!
Tische? Vorhanden, bespielbar, schnell und gerade!
Netze? Bis auf Tisch 1 alles zu 100% in Ordnung und da war es nur unten (auf Tischebene) etwas wabbelig.
Bälle? Ganz ehrlich, daran lag es nicht!
Ja, jeder hat sich gewundert, das unterschiedliche Bälle am Anfang genutzt worden sind. Aber Marc und ich haben trotz bekanntem Zelluloid verloren.
Haben wir Grimma (bisher nur ein Unentschieden) unterschätzt? Eigentlich auch nicht!

Ihr merkt ich kann es nicht erklären, deswegen höre ich auch genau hier auf.
Einmal noch nach Hausdorf und dann ist die Hinrunde beendet. Mit einem Sieg dort werden wir auf Tabellenplatz 4 überwintern.
Am Anfang haben wir uns mehr erhofft, aber dieser Tabellenplatz entspricht zu 100% unserer Leistung

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.