Gefangen [Ein Drama in drei Akten] Akt2

[…]

Verwundert schaute er sich um

„Die Regeln sind ganz einfach. Wenn ich mit dir zufrieden bin, darfst du leben. Wenn ich unzufrieden bin, wirst Du wieder eingesperrt und stirbst langsam und qualvoll.“

Was bedeutet das?

„Ich lasse dich frei und wir werden sehen, ob du den Herausforderungen gewachsen bist. Der Einsatz ist hoch, der Gewinn ist dein Leben“

Wer ist für diese abscheuliche Aktion verantwortlich?

„Es gab schon viele, die gescheitert sind! Keiner überlebt lange, ich verspreche aber, es ist nicht unmöglich“

Nach der Panik stieg nun pure Angst in ihm auf.

„Ich verrate Dir aber nicht was das Spiel ist und worum es geht! Wir wollen doch beide etwas Spaß haben.“

Hysterisches Gelächter füllte den Raum und vertrieb den letzten Rest von Mut in seinem Kopf.

„Du hast 5 Sekunden Zeit zu überlegen. Danach erlischt mein Angebot und Du wirst nie wieder von mir hören.
Wenn Du ablehnst besteht Dein Leben nur noch aus diesem Raum, die Dunkelheit und sehr viel Zeit.
Wenn Du annimmst kannst Du alles gewinnen, aber auch verlieren.
Du hast somit nur eine Chance, wenn Du mitmachst.“

Im Geiste ging er beide Optionen durch. 

„Also höre ich ein Ja oder ein Nein von Dir?
5……
4….
3…
2..

„JA!“
Das Ja war mehr geschrien als gesprochen.

„Also gut.“

Blendendes Licht erfüllte Raum. 

„Lass uns spielen!“

[Fortsetzung folgt]

 

Tresi…Gooo!

Eure „Rückhand“ aka Gordon

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.