Zurück zu Nichtaktiven Turnier

Nichtaktiven Turnier 2015

Am 22. November 2015 veranstaltete die Abteilung Tischtennis das nun schon 5. Tischtennis-Turnier für Hobby-Spieler. Auf Grund der riesigen Nachfrage bereits bei den Voranmeldungen, entschieden wir uns für eine Verlegung des Turniers von der kleinen in die große Halle des Sportpark Tresenwald. Trotz der ausbleibenden Lieferung neuer Tische durch einen Tischtennis-Ausrüster konnten wir, mit der freundlichen Unterstützung von unseren Sportfreunden des TTC Holzhausen und des Tauchaer SV, dreizehn Tische aufstellen.

Der ganze Aufwand wurde am Turniertag dann belohnt. Mit Anmeldeschluss, gegen dreiviertel zehn, stand fest, dass ein neuer Teilnehmerrekord erreicht werden konnte. Mit 48 Herren, 13 Damen und 5 Kindern griffen in Summe 66 Spielwillige zum Schläger. Die Sportler kamen nicht alle aus dem Macherner Einzugsgebiet. Auch Sportfreunde aus der Region Chemnitz machten sich auf den Weg nach Machern. Vielen Dank für diese zahlreiche Teilnahme.

Nach der Begrüßung, mit ein paar Worten zur allgemeinen Situation im Land und im Speziellen der in Machern kam die nächste Überraschung für die Teilnehmer. Sylvia Zschau von gesund-und-fit.training führte mit viel Engagement und Musik eine Erwärmung für alle Teilnehmer durch und gab damit auch einen kleinen Einblick in ihre Tätigkeit als Fitnessökonomin und Gesundheitsmanagerin.

Diese Erwärmung war auch nötig, denn die Temperaturen in der Halle waren schon unangenehm. Die Betreiber sollten trotz Sparzwang auch im Auge behalten, das es nicht nur aktive Sportler gibt, sondern auch Zuschauer, Schiedsrichter und Helfer (auch die am Imbiss), die schon mehrere Stunden an einer Stelle zubringen. Da machen diese Temperaturen keinen Spass.

Gespielt wurde wie jedes Jahr in drei Klassen. Kinder (u16), Frauen und Herren. Bei den Jüngsten nutzten wir das System „Jeder gegen Jeden“. Somit kamen alle Spieler auf vier Einsätze. Am Ende setzte sich Robin Großmann vor Maurice Fuchs und Norman Beykirch durch. Vince Thiemicke und Christian Beykirch komplettierten das Feld auf den Plätzen vier und fünf.

Bei den Frauen griffen wir auf eine Gruppenphase mit anschließendem KO-System zurück. Hier konnte sich Peggy Großmann vor Maniela Knietzsch und Steffi Gerhardt durchsetzen.

Im größten Teilnehmerfeld – bei den Männern – nutzen wir ein Doppel-KO-Modus. Nach insgesamt 126 Spielen standen gegen 15 Uhr auch hier die Sieger fest. Platz 1 geht an den Sportfreund Tommy Fischer. Auf den Plätzen folgten Bernd Theuner (2. Platz) und Steffen Dommsch (3. Platz)

Wir gratulieren allen Sieger und Platzierten.

Alles in allem hat es viel Zustimmung für die Organisatoren gegeben und dem Wunsch nach Fortführung dieser Veranstaltung werden wir im kommenden Jahr natürlich gern nachkommen. Ob wir dann die 100 – Teilnehmer-Grenze sprengen wird sich zeigen. 🙂

Leider mussten aber auch Nachfragen nach regelmäßigen Training für Hobbyspieler abgelehnt werden, da es nach den Einschränkungen der Hallenzeiten für die Abteilung immer schwerer wird, den normalen Betrieb aufrecht zu erhalten. Unsere Kapazitäten sind leider erschöpft, ein Umdenken in der Gemeinde muss dringend stattfinden.

Einen großen Dank an die Helfer aus der Abteilung, vor allem an Emma, Julie, Stephanie, Robert und Florian für die ganztägige Unterstützung und natürlich auch an die Angestellten des Sportparks, die immer bemüht waren im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu helfen.

Wir hoffen, dass jeder seinen Spaß am Event hatte und würden uns freuen, wenn auch im nächsten Jahr wieder bekannte Gesichter am Turnier teilnehmen. Abonniert unsere News oder unsere Seite auf Facebook um immer auf dem aktuellen Stand zum Tischtennis in Machern zu bleiben.

NA TT leere Halle
Die Ruhe vor dem (An)Sturm.
NA Sieger 2015 Frauen
Siegerinnen 2015 Frauen
NA Sieger 2015 Herren
Sieger 2015 Herren
NA Sieger 2015 Kids
Sieger 2015 Kids

Mit sportlichen Grüßen und einem Tresi…Gooo!

-Helmut Peuckert-

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.