Zurück zu weitere Turniere

Bezirksmeisterschaften

Bezirks-Einzel-Meisterschaften 2015

Jugend
Bei den Jugendlichen qualifizierten sich Robert und Florian für die BEM. Robert setzte sich in der Gruppe durch und konnte sich für die Endrunde qualifizieren. Im Viertelfinale scheiterte er dann leider knapp. Florian schied nach guten Spielen in der Gruppe vorzeitig aus dem Turnier aus.

SchülerInnen A
Am Sonntag, dem 4. Oktober, trafen sich viele Sportler/-innen in Brandis zu den Bezirksmeisterschaften der Altersklasse U 15. Für den SV Tresenwald standen an diesem Tag Nils, Stephanie und Susi an den Tischen.
Nachdem Susi sich in drei Sätzen gegen Stephanie im Vereinsduell durchsetzte, konnten beide Mädchen auch noch den Rest der Gegnerinnen ausschalten. So wurde Susi Bezirksmeisterin und Stephanie gratulieren wir zur Vize-Meisterschaft. Viel Glück den beiden bei den Landeseinzelmeisterschaften am 8.11. in Dresden.
Nils traf an diesem Tag auf starke Gegner und konnte deshalb keine Erfolge erzielen, aber das ist nicht so schlimm. Beim nächsten Mal wirds besser 😉
Im Doppel mit Kluge aus Grimma haben die beiden mit einem spannenden Kampf knapp das Halbfinale verpasst – schade, aber so konnten sie ein paar wichtige Erfahrungen sammeln. Insgesamt kann man sagen, dass es ein interessanter Tag mit kleinen Verbesserungsmöglichkeiten war und dass er sich sichtlich gelohnt hat.

Schülerinnen B
Bei der Altersklasse u13 durfte Emma, gerade hereingewachsen, für uns an die Tische treten. sowohl im Doppel als auch im Einzel hat es dieses Jahr nicht für eine vordere Platzierung gereicht, aber Turniererfahrung konnten wie allemal mitnehmen.

Schülerinnen C
Wie schon im Vorjahr trat auch dieses Jahr wieder Julie für uns an die Tische. Nach dem letzjährigem 3. Platz steigerte sie sich und stellte sich auf dem Siegerpodest auf die höchste Stufe. Herzlichen Glückwunsch zum Titel!

Bezirks-Einzel-Meisterschaften 2014

Jugend
Unsere drei Jugendspieler (Robert, Richard, Florian) waren das erste mal bei den BEM der Jugendlichen. Alle drei sind erst 16 beziehungsweise 15 Jahre alt und habe noch einige Jahre in dieser Altersklasse vor sich. Somit war es nicht überraschend als sie nach starken kämpfen bereits nach der Vorrunde die Segel streichen mussten. Alle drei gaben ihr Bestes und konnten super Tischtennis zeigen. Auch in den Doppeln war nicht ganz so viel zu holen. Robert und richard gemeinsam im Doppelpack fanden nur selten zu ihrem gewohnten Spiel. Florian, der mit einem Holzhausener Spieler im Doppel antrat hatte zu Beginn eine Freirunde musste dann im Viertelfinale aber auch dem gegnerischen Doppel gratulieren.

Schülerinnen A
Susi und Stephanie starteten für uns bei den ältesten Schülerinnen. Auch diese beiden konnten sich im Doppel auf den 3. Platz kämpfen. Im Einzel hatte Stephanie die etwas schwerere Gruppe. Leider machte sie sich das Leben aber auch selbst etwas schwer, weil sie einfach die ersten beiden Spiele etwas verschlief
- nächstes Mal gibt es erst einen Kaffee für dich, oder ein kleinen RedBull 😉 ! Am Ende wurde Stephanie in ihrer 5er Gruppe vierte. Susi spielte in einer 4er Gruppe. Eine Teilnehmerin fand aber gar nicht den Weg in die Halle – somit war diese Gruppe nur zu dritt. Mit einer starken Leistung besiegte Susi die Otterwischer Konkurrenz und gratulierte nach viel Bemühen nur der späteren Siegerin aus Leutzsch. In der Endrunde spielte sich Susi bis ins Halbfinale. Hier war dann Endstation. Mit diesem 3. Platz sollten wir aber alle hoch zufrieden sein! Herzlichen Glückwunsch auch an Euch beide.

Schüler B
Am Sonntag morgen trat Nils in Markkleeberg an die Tische. In den beiden ersten Vorrundenspielen war er hellwach und konnte beide Gegner souverän vom Tisch schicken. Gegen den dritten Gegner war er sich scheinbar zu sicher vergab leichte Punkte. Durch diese Nachlässigkeit nur auf dem zweiten Gruppenplatz. Diese beförderte ihn dennoch in die Endrunde. Hier braucht er auf einen Torgauer Spieler gegen den er bei der Aufschlagannahme zu oft den gleichen Fehler machte. Am Ende verlor er 2:3. Da ist auch für Nils die erste Bezirksmeisterschaft war, lässt sich diese Niederlage gut verkraften. Bei den nächsten Bezirksmeisterschaften sollte er aus diesen Fehlern gelernt haben.
Trotz der geringen Ausbeute unserer 4 Spieler, möchten wir allen für die Teilnahme an den Bezirksmeisterschaften gratulieren. Wenn ihr in den nächsten Monaten ordentlich trainiert, könnt ihr im nächsten Jahr um die ersten Plätze mit spielen.

Schülerinnen C
Bei den jüngsten spielten Emma und Julie um die Punkte. Im gemeinsamen Doppel konnten beide einen guten 3. Platz ergattern. Im Einzel spielten die Mädchen “Jede gegen Jede”. Im Vereinsduell behielt dieses Mal Emma die Oberhand und siegte mit 3:1. Motiviert von diesem Erfolg schickte sie auch die nächsten zwei Gegnerinnen vom Tisch. Julie haderte nach der Niederlage ein wenig mit ihrem eigenen Selbstvertrauen, konnte sich aber noch einmal aufraffen und noch 3 Siege erspielen. Gegen die spätere Siegerin konnten beide nichts ausrichten, aber die Plätze 2-4 wurden allein durch das Satzverhältnis bzw. den direkten Vergleich entschieden. Aus diesem Grund landeten unsere Mädels auf dem geteilten 3. Plätzen und somit auf den Einladungsplätzen für die kommenden LEM. Herzlichen Glückwunsch!

Bezirks-Einzel-Meisterschaften 2012

2012 durften Sidney und Matti zu den BEM in Otterwisch antreten. Leider konnten beide sich nicht für die Endrunden qualifizieren und waren nach der Vorrunde ausgeschieden. Tags darauf in der u15 Altersklasse waren dann Robert, Richard und Florian K. am Start. Während Richard und Flori nicht so recht Lust auf das Geschehen verspürten, konnte Robert nach anfänglicher Schwächephase die Vorrunde überwinden und im Doppel mit seinem Partner aus Großpösna sogar einen starken dritten Platz erkämpfen! Weiter so!

Bezirks-Einzel-Meisterschaften 2011

Im Jahr 2011 qualifizierten sich Robert und Richard für die Bezirks-Einzel-Meisterschaften 2011. Während Robert sich in der Vorrunde, doch noch recht müde, mit 5-Satz-Spielen (2:1) durchkämpfte und dank eines Satzes Vorsprung Gruppenzweiter wurde, war Richard hell wach und verlor lediglich gegen den bereits für die Landes-Einzel-Meisterschaften gesetzten Spieler aus Oschatz. In der Endrunde vergab Richard leider einen 2:0 Vorsprung und schied somit unglücklich aus. Am Nachbartisch konnte Robert einen 0:2 Satzrückstand gegen seinen Grimmaer Gegner ausgleichen und im fünften Satz klar gewinnen! Leider war dann im Viertelfinale Schluss. Richards Gegner aus der Vorrunde konnte auch von Robert nicht bezwungen werden.