Jäger und Sammler

Als Jäger gingen die Herren von der 1. Mannschaft in der Hinrunde auf Punktejagd und sie waren dabei erstaunlich erfolgreich. Verblüffend oft haben sie sehr hohe Siege erzielt und somit erstaunlich viele Gegnermannschaften überrascht (und sich selbst vermutlich auch). 

07.09.19 – 15:0 vs. Dahlen

02.11.19 – 10:5 vs. Taucha

09.11.19 – 11:4 vs. Leutzsch 7

09.11.19 – 11:4 vs. Großpösna

16.11.19 – 11:4 vs. Lindenau

Nur gegen Wölkau (30.11.19 – 9:6) und Rotation Süd Leipzig (07.12.19 – 9:7) wurde es knapp. Aber unterm Strich standen zur Saisonhalbzeit 7 Mannschaftssiege zu Buche und somit die erfolgreiche Herbstmeisterschaft. Das erfolgreichste Doppel der Mannschaft wurde von Martin und Karsten gebildet, ungeschlagen haben sie die Hinrunde überstanden. In der Einzelbilanz überzeugten Martin, Karsten und Robert mit 12:2, wobei vor allem Roberts Comeback sehr beeindruckend war. Auch Dietmar konnte seine Dinoerfahrungen mit einer Bilanz von 10:4 erfolgreich ausspielen. Flori blieb mit 6:8 Spielen leicht negativ und Franz konnte leider nur zwei Spiele wahrnehmen (1:3).

Diese Erfolgsbilanz galt es nun in der Rückrunde weiterhin zu halten. Aus den Jägern wurden im ersten Spiel am 04.01.2020 in Großpösna aber eher Sammler. Nach den Doppeln stand es zunächst überraschend 2:1. Martin und Karsten konnten gegen Noack/Knöfler 3:0 gewinnen und Flori und Franz siegten ebenso 3:0 gegen Rabe/Bernhard. Danach folgte allerdings eine lange Durststrecke, alle Einzel der ersten Spielrunde gingen an den Gegner aus Großpösna – Spielstand 2:7. Es drohte die erste Saisonniederlage! Doch so leicht wollten die Herren sich nicht geschlagen geben. Sie rafften sich noch einmal auf und pirschten sich an die Gegner heran. Martin gewinnt knapp im fünften Satz 13:11 gegen Noack – Glück gehabt. Karsten siegt klar gegen Knabe mit 3:0. Dietmar muss seinem Gegner Rabe nach fünf Sätzen und 11:13 gratulieren. Robert holt sich sein zweites Einzel mit 3:0 gegen Hahn. Flori gewinnt ebenso ohne Satzverlust gegen Bernhard und Franz vollendet die Aufholjagd mit 3:1 gegen Knöfler. Der aktuelle Spielstand lautete somit 7:8 und das Endscheidungsdoppel Martin & Karsten musste noch einmal zum Schläger greifen. In vier Sätzen zeigten beide, dass sie eben ein sehr erfolgreiches Doppel sind und bezwangen Knabe/Hahn 3:1 (+7/+6/-8/+4). Am Ende konnte die 1. Herren zwar ihre Siegesserie nicht fortsetzen, aber sie sammelten wenigstens einen Tabellenpunkt ein und blieben immer noch ungeschlagen.

Am 11.01.2020 waren die Herren nun fest entschlossen wieder auf Sieg zu spielen. Sie begrüßten Rot-Weiß Dahlen in der heimischen Halle. Zu Beginn konnten gleich wieder zwei Doppel punkten. Martin und Karsten gewannen 3:1 gegen Lenz/Herzberg und Flori und Fanz bezwangen Ferl/Wotzka mit 3:2. Nur Dietmar und Robert mussten ihren Gegnern Lasse/Schmidt nach vier Sätzen gratulieren. Zwischenstand 2:1. In der ersten Einzelrunde lief es ausgeglichen für beide Mannschaften. Für die Tresis punkteten Martin gegen Lasse 3:0, Flori gegen Herzberg mit 3:1 und Franz gegen Wotzka mit 3:0. Alle anderen Spiele von Karsten, Dietmar und Robert gingen knapp nach jeweils fünf Sätzen an die Gegner, wobei die Dahlener vor allem im fünften Satz immer sehr große Nervenstärke bewiesen und in der Verlängerung gewannen. Der Spielzwischenstand war mit 5:4 irgendwie sehr knapp und musste die Herren zu anderen Spielleistungen beflügeln. Martin startete mit 3:0 gegen Lenz. Karsten wollte lieber wieder fünf Sätze spielen, gewann dieses Mal aber gegen Lasse. Dietmar gratulierte seinem Gegner nach nur drei Sätzen. Robert konnte sich gegen Ferl in vier Sätzen durchsetzen. Flori und Franz machten kurzen Prozess und gewannen gegen Wotzka und Herzberg klar 3:0. Der Endstand war mit 10:5 besiegelt, auch wenn der Spielstart noch zu wünschen übrig lies.

Das dritte Spiel in der Rückrunde stand am 22.02.2020 gegen Lindenau an. Das erste Tagesziel war zunächst einen besseren Spielstart hinzubekommen als gegen Dahlen. Also ran an die Tische und umgesetzt. Alle drei Doppel gingen an die Tresis: 

–       Martin und Karsten gewannen gegen Rohrer/Scheidig 3:0

–       Dietmar und Robert kämpften in fünf Sätzen und bezwangen Hoffmann/Schröter 3:2

–       Flori und Franz siegten gegen Piller/Krause 3:0.

Mit dem Rückenwind aus den Doppeln folgten von Martin, Karsten, Dietmar und Robert gleich vier weitere Einzelsiege. Nur Flori musste sich gegen Scheidig 1:3 und Franz gegen Krause ebenso 1:3 geschlagen geben. Der Spielzwischenstand war dennoch schon ordentlich – 7:2. Die zweite Einzelrunde läutete Martin mit einem 3:0 Sieg gegen Hoffmann ein. Auch Karsten konnte am Nachbartisch klar gegen Schröter 3:0 gewinnen. Im zweiten Paarkreuz wurde es etwas knapper. Dietmar rang seinen Gegner Rohrer in vier Sätzen nieder und Robert kämpfte sich nach einer 2:0 Führung in fünf Sätzen zum Sieg gegen Piller. Im unteren Paarkreuz verschickte Flori noch ein paar Blümchen an Lindenau (1:3 gegen Krause) und Franz gewann 3:0 gegen Scheidig (selbst verblüfft über seine Spielleistung trotz mangelndem Training). Der Spielendstand war mit 12:3 ein klarer Sieg und am Ende sogar eine kleine Steigerung zum Hinrundenspiel (11:4).

Mit einer Spielbilanz von 17:1 Punkten können die 1. Herren die Tabellenführung behalten, aber werden dicht von Taucha (15:3) verfolgt. Am 14.03.2020 müssen sie dann auch gegen Taucha an die Tische und wollen trotz doppelten Ersatz (Dietmar und Franz fehlen) die Tabellenführung verteidigen. Wir sind gespannt und verbleiben mit einem lauten Tresi…Goooooooo!!!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.