SVT3 vs. Ammelshainer TTV2

Niemand soll es wagen, niemand soll es wagen, unseren SVT3 zu schlagen! Schalalalalalaaaaaaa!

Am 08.03. waren die Sportsfreunde aus Ammelshain zu Gast und wir konnten unsere Siegesserie fortsetzen und mit 10:4 gewinnen.

Die Story:

Auch wenn die Doppel etwas untypisch verliefen konnten wir erneut beide gewinnen. Während Horst und Harald kämpfen mussten und sich erst im 5.ten Satz (dort aber mit 11:1) gegen Lehmann L. und Wedde durchsetzen konnten, hatten Gerd ich keine echten Probleme. 3: 0 gegen Lehmann D. und Reiche.

Zwischenstand 2:0

Horst spielte gewohnt sicher und gewann 3:0 gegen Lehmann D. .
Gerd und Harald konnten aber nicht an die Leistungen im Doppel anknüpfen und verloren jeweils mit 1:3 gegen Lehmann L. und 2:3 gegen Wedde.
Ich konnte aber zum Abschluss der ersten Runde mein Spiel durchziehen und gegen Reiche 3:0 gewinnen.

Zwischenstand 4:2

Erneut war es Horst, der die Runde mit einem klaren 3:0 gegen Lehmann L. begann.
Jetzt ging Gerd gegen Wedde an den Tisch und unterlag deutlich mit 0:3, ich wiederum konnte Lehmann D. souverän bezwingen (3:0)
Zum Abschluss der zweiten Spielrunde hatte es dann Harald mit Reichel zu tun und erneut unterlag er knapp in 5 Sätzen. Unglücklich, aber nicht zu ändern, der Vorsprung blieb erhalten.

Zwischenstand 6:4

Mit einem Wort: Souverän!
Gerd 3:0 gegen Lehmann D.
Horst 3:0 gegen Reichel
Ich 3:1 gegen Wedde
Harald 3:2 gegen Lehmann L.
Sack zugemacht, frankiert, abgeschickt und fertig

Endstand 10:4

Auffälligkeiten:

  • Horst 3:0 ohne Satzverlust in den Einzeln. Stark!
  • Ich 3:0 inkl. Revanche für die unglückliche Hinserienniederlage gegen Lehmann D.
  • Harald 1:2. Alle Spiele in 5 Sätzen und echt knapp. Etwas ärgerlich, aber kein Beinbruch.
  • Gerd 1:2 inkl. einer souveränen Vorstellung gegen Lehmann D. Auch die anderen Spiele waren knapp, da kriegen wir taktisch noch mehr hin 🙂
  • Horst und Harald sind mit Abstand das beste Doppel der Liga und haben in der Rückrunde noch kein Spiel verloren, Gerd und ich fuchsen uns wieder rein und haben nun auch wieder einen Lauf.
  • Man merkte aber auch hier wieder, dass der Gegner mit Ersatz angetreten ist. Mit dem derzeit verletzten Busch wäre das Spiel enger ausgegangen, aber eben auch nur enger und nicht anders.

Tresi…Gooo!

Eure „Rückhand“ aka Gordon

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.